Ziel des Social Entrepreneurship Program (SEP) ist, unternehmerische Talente mit Technologien zusammenbringen, sie zu coachen und finanziell zu unterstützen bis zu einem Projekt mit einem echten Social Impact.

Das SEP fördert studentische Projekte aus dem Bereich Social Innovation und Social Entrepreneurship an RWTH und FH Aachen, die einen echten Social Impact beweisen. Dabei liegt der Förderschwerpunkt auf dem Downstripping von High Tech, also der Vereinfachung und Anwendung von Technologien aus dem Umfeld der Hochschule für gemeinnützige Zwecke in Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

Das SEP umfasst insgesamt 100.000 € jährlich für Projektstipendien. Einzelne Projekte können mit bis zu 12.000 € gefördert werden. Die Förderlaufzeit beträgt bis zu zwei Semester und startet jeweils zu Semesterbeginn. Antragsberechtigt sind Studierende von RWTH und FH Aachen. Alle Infos zum Projekt und bewerben kann man sich hier.

Über die Stipendienvergabe befindet der Beirat bestehend aus Prof. Malte Brettel, Prorektor für Wirtschaft und Industrie, Lena Schrader, Vorsitzende des AStA der RWTH Aachen, Kristin Röhling, Vorstand des Collective Incubator e.V., David Beumers von der RWTH Innovation GmbH und Franziska Rex von Santander Universities.

Der Link zum Bewerbungsportal ist https://ncbtr.de/K5DSa